Köln: Anti-Islamisierungskongress

Am 20. September 2008 organisierte die rechtspopulistische Bürgerbewegung Pro Köln einen "Anti-Islamisierungskongress" in Köln. Europäische TeilnehmerInnen kamen unter anderem von der italienischen Lega Nord, der FPÖ (Österreich) und vom Vlaams Belang (Belgien), darunter Filip Dewinter. Angekündigt waren auch der damalige Vorsitzende des Front National Jean-Marie Le Pen sowie FPÖ-Spitzenmann Heinz-Christian Strache. Beide sagten ihre Teilnahme jedoch ab. Gegenproteste ließen die Zusammenkunft zu einem öffentlichen Debakel werden und es kam zum Abbruch der Veranstaltung mit nur rund 150 TeilnehmerInnen. Im Vorfeld des Kongresses hatte Pro Köln zusammen mit der FPÖ und dem Vlaams Belang das sogenannte "Städtebündnis gegen Islamisierung" ins Leben gerufen.

Weitere Informationen:

http://www.forena.de/wp-content/uploads/2011/11/53_Infos_zum_Antiislamis...