Europa der Freiheit und der direkten Demokratie (Fraktion EFDD) ab 2014

Unter dem Namen Europa der Freiheit und der direkten Demokratie (EFDD) firmiert die ehemalige Fraktion EFD um die britische UKIP. Die ehemaligen Mitgliedsparteien der EFD Danske Folkeparti und Die Finnen wechselten zur Fraktion ECR und auch die Lega Nord hat sich neuen Bündnispartnern zugewendet.
Neu dazugekommen sind unter anderem 17 Abgeordnete der Fünf-Sterne-Bewegung aus Italien sowie die Schwedendemokraten.
Nachdem ein lettischer Abgeordneter die Fraktion EFDD verlassen hatte, löste sich diese kurzzeitig auf, weil sie nicht mehr die formellen Kriterien einer Fraktionsbildung erfüllte. Mit dem Beitritt eines Mitgliedes der polnischen KNP im Oktober besteht die Fraktion wieder aus Abgeordneten aus mindestens sieben Staaten.

Weitere Informationen:

Hübner, Carsten (2014): Europa rückt weiter nach rechts. In: Der rechte Rand, Nr. 149, S. 4–7

http://www.europarl.europa.eu/elections2014-results/de/election-results-...